Der heimische Bundestagsabgeordnete Patrick Sensburg begrüßt den Gesetzentwurf der Bundesregierung zum Bürokratieabbau für den Mittelstand. „Mit den geplanten Maßnahmen entlasten wir auch den heimischen Mittelstand spürbar. Vor allem die kleineren Betriebe werden deutlich entlastet“, so Sensburg.

 

Besonders erfreut zeigte sich Sensburg, dass der Gesetzentwurf eine von vielen sauerländer Mittelständlern seit langem geforderte Vereinfachung im Bereich der Sozialversicherungsbeiträge enthält. Demnach können Unternehmen künftig die Sozialversicherungsbeiträge für den laufenden Monat für ihre Beschäftigten auf Basis der Werte des Vormonats entrichten. Eine eventuelle Abweichung wird dann im Folgemonat verrechnet. Bislang müssen die Unternehmen zu Beginn des laufenden Monats die Sozialversicherungsbeiträge auf Basis einer Prognose entrichten, und dann zu Beginn des Folgemonats eine eventuelle Abweichung deklarieren. „Mit dem geplanten Gesetz würde die zeitintensive Prognose der Sozialversicherungsbeiträge am Beginn des Monats entfallen. Viele heimische Unternehmer hatten hier in den vergangenen Jahren immer wieder auf den enormen bürokratischen Aufwand aufmerksam gemacht“, so Sensburg, der sich innerhalb seiner Fraktion für entsprechende Entlastungen eingesetzt hatte.

 

Darüber hinaus sieht der Gesetzentwurf weitere Vereinfachungen, wie etwa die Anhebung von Pauschalierungsgrenzen für Rechnungen über Kleinbeträge und die Grenzbeträge zur Abgabe der Lohnsteuer, vor.

  

„Mit den geplanten Maßnahmen sorgen wir für eine spürbare Entlastung des Mittelstands. Besonders die kleinen Unternehmen, die keine eigene Verwaltung haben, werden hiervon profitieren. Als Union ist es unser Ziel, dass die Mittelständler ihre Arbeitszeit für ihr Unternehmen verwenden können, statt ständig für die Bürokratie arbeiten zu müssen“, so Sensburg.

 

Büromöbel Middel klein

Entlastungen bei der Bürokratie standen immer wieder im Mittelpunkt der Gespräche zwischen heimischen Unternehmen, hier Büromöbel Middel in Bestwig, und Patrick Sensburg.

image

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

ich begrüße Sie ganz herzlich auf meiner Internetseite.


Sie haben hier die Möglichkeit, sich aktuell über meine Arbeit für den Hochsauerlandkreis zu informieren und mit mir zu diskutieren. Ich würde mich über Ihre Anregungen und Fragen sehr freuen. Ihre Meinung ist mir wichtig!

 

Es grüßt Sie Ihr

Sensburg Mail - Archiv:

Newsletter abonnieren:

xingfacebooktwitteryoutube